Aktuelle News

Aktuelle News

Landesmeisterschaft OBEDIENCE 2019 Landesverband Hessen / Rheinland-Pfalz

Landesmeisterschaft OBEDIENCE 2019 Landesverband Hessen / Rheinland-Pfalz

12. Oktober 2019

Am 12. Oktober 2019 haben sich die Obedience-Sportler und -Sportlerinnen des Landesverbands zur jährlichen Landesverbandsmeisterschaft Obedience beim Retriever-Förderverein Aachen getroffen.

Es war eine hervorragend organisierte und durchgeführte Veranstaltung mit unerwartetem Ausgang für die Klassen 2 und 3. Die vom Ausrichter gestellten Ringhelfer haben vorbildliche Arbeit geleistet und gut mit den Ringstewards Anika Newiger und Helma Spona zusammengearbeitet. Insgesamt, war die Stimmung sehr entspannt und gut.

Leistungsrichter Jan Brücker mit seinem Leistungsrichteranwärter Michael Schett haben den ganzen Tag mit guter Laune, streng aber fair gerichtet. Jeder errungene Punkt war hart erarbeitet. Und auch für die Starter, deren Leistungen nicht zum Bestehen gereicht haben, waren immer noch ein paar nette, aufmunternde Worte drin.

In der Beginner-Klasse siegte Rabea Vojacek mit Ihrer Australian Shepherd-Hündin „Emma Gossip Girl“ mit dem einzigen „Vorzüglich“ des Tages.

Rabea Vojacek & Emma wurden Klassensieger bei den Beginnern (Foto Sabine Kamyczek-Brans)

Mit deutlichen Abstand erzielte Christiane Papas-Toutenburg mit Lady den zweiten Platz mit einem „Sehr Gut“. Beide waren Starter vom „Retriever-Förderverein Aachen“. Die anderen beiden Starter in dieser Klasse konnten das Ziel leider nicht erreichen.

Christiane Papas-Toutenburg & Lady belegten Platz 2 bei den Beginnern (Foto Sabine Kamyczek-Brans)

In Klasse 1 traten insgesamt neun Teams an, von denen sieben bestanden haben. Klassensieger OB 1 wurde Jürgen Heinrich mit Border-Collie „Always Jump’n Run Eternal Mac“ und einem „Sehr Gut“ vom Verein „Working Dogs Bergisch Land“.

Klassensieger OB1: Jürgen Heinrich & Mac (Foto Helma Spona)

Für Platz 2 reichte es für Helma Spona mit Deutsch Drahthaar „Koos van Twalfmorgen“ und Platz 3 erzielte Frank Lessig mit seiner holländischen Schäferhündin „Duna vom Flensburger Land“, beide mit einem „Sehr Gut“ und vom „HSV Crazy-Dogs Niederrhein“.

Helma Spona & Atze erreichten Platz 2 in der OB1 (Foto Sabine Kamyczek-Brans)
Frank Lessig & Duna erreichten Platz 3 in der OB1 (Foto Sabine Kamyczek-Brans)

Die weiteren Plätze belegten der Reihe nach Sabine Kamyczek-Brans mit Nara vom „HSV Crazy-Dogs Niederrhein“, Angela Knebel-Hegner mit Ella vom „HSC Hürth Rheinland“, Helen Hümme vom Verein „Working Dogs Bergisch Land“ mit Liv, Heike Sandlöbes mit Jack vom „Retriever-Förderverein Aachen“.

In der Klasse 2 traten vier Teams an, und in der Klasse 3 zwei Teams. Leider haben alle ihr Ziel nicht erreicht. Auch bei den Teams die nicht bestanden haben, war durchaus zu erkennen, dass die Hunde motiviert mitgearbeitet haben. Bei einigen war einfach etwas Pech dabei, andere haben sich die Punkte durch Hundeführerfehler gezogen. Insgesamt waren die Leistungen nicht so schlecht, wie das Ergebnis vermuten lässt. Im nächsten Jahr wird’s wieder klappen.

Text: Helma Spona

Postadresse

1. Vorsitzender Helmut Lutterbach
Preusweg 93 · 52074 Aachen  
E-Mail: info@r-f-v.de
Telefon  0241 / 701 929 50

Platzanlage

Lütticherstr. 285 (am Grundhaus)
52074 Aachen

-

© Retriever Förder Verein Aachen e.V.
Webdesign/Umsetzung Sven Janser Informatik Services.